Freitag 26. August 2016
Juli-August Ausgabe Nr.195
Martin Maier

Brexit – ein europäisches Schisma

Der Vorhang zu und alle Fragen offen“ – mit diesem Bild von Bertolt Brecht läßt sich die Situation nach dem Referendum in Grossbritannien am 23. Juni zutreffend beschreiben.

Vereinigtes Königreich

„Warum geht ihr?“

Das Vereinigte Königreich leidet weiterhin unter den Folgen des EU-Referendums, in dem sich 51,9 % der Wählerinnen und Wähler für einen Austritt aus der Europäischen Union ausgesprochen haben.

Europäische Kommission

Energiemix in der EU nach der COP21

Solar panels and wind turbines with city

Es wird Zeit, das Übereinkommen von Paris umzusetzen. Im Rahmen des neuen Energiemixes wird eindeutig auf erneuerbare Energien gesetzt. Ungeachtet der zu erwartenden Schwierigkeiten sollte die EU an diesem ehrgeizigen Ziel festhalten.

Europäische Kommission

TTIP - vereinbar mit Grundzielen der EU ?

Das transatlantische Freihandels­ab­kommen TTIP zwischen den Vereinigten Staaten und der EU hat eine sehr kontroverse und vielschichtige Debatte ausgelöst.

Europäische Kommission

Neue Einsichten in das Thema Menschenhandel in der EU

Auch wenn diese kriminelle Aktivität verstärkt in das öffentliche Bewusstsein gerückt ist und in den einzelnen Mitgliedstaaten eine entsprechende Expertise aufgebaut wird, bleiben zwei große Herausforderungen: eine bessere Datenerfassung und die Bekämpfung neuer Formen des Menschenhandels.

EU-Grundrechteagentur

Die Rolle der Kirche bei der Wahrung der Menschenrechte

Beim jüngsten Forum der EU-Agentur für Grundrechte ging es um die Themen Inklusion, Schutz von Flüchtlingen und digitales Zeitalter. Zu den aktiven Teilnehmern zählte auch die COMECE.

europeinfos

Monatliche Newsletter, 11 Ausgaben im Jahr
erscheint in Deutsch, Englisch und Französisch
COMECE, 19 square de Meeûs, B-1050 Brüssel
Tel: +32/2/235 05 10, Fax: +32/2/230 33 34
e-mail: europeinfos@comece.eu

Herausgeber: Fr Patrick Daly
Chefredakteure: Johanna Touzel und Martin Maier SJ
© design by www.vipierre.fr

Hinweis: Die in europeinfos veröffentlichten Artikel geben die Meinung der Autoren wieder und stellen nicht unbedingt die Meinung der COMECE und des Jesuit European Office dar.
Darstellung:
http://www.europe-infos.eu/