Freitag 26. April 2019
Institutionnelle Fragen

Europa im Wahljahr

EU-Wahlen 2019

Vor den Wahlen zum Europaparlament im Mai befindet sich die Europäische Union in einer widersprüchlichen Verfassung.

Der neue Globale Pakt für Migration

Heiliger Stuhl

Der Globale Pakt für sichere, geordnete und reguläre Migration (GCM) ist die weltweit erste Rahmenvereinbarung in diesem wichtigen Bereich. Er ist eine gemeinsame Plattform für mehr Zusammenarbeit, gemeinsame Verantwortung und bessere Regierungsführung.

Ethik und Gesellschaft

Europäische Union

Herman Van Rompuy, ehemaliger Präsident des Europäischen Rates, äußerte folgende Überlegungen auf einer Konferenz, die am 8. November 2018 in der Chapel for Europe stattfand und sich der „Neuentdeckung des europäischen Gemeinwohls” widmete.

Der Brexit-Sumpf

Europäische Union

Politische Vorhersagen sind immer riskant, aber es ist schon außergewöhnlich, dass zu dem Zeitpunkt, an dem dieser Artikel geschrieben wird, niemand vorhersagen kann, wie es in einigen Monaten um das Vereinigte Königreich bestellt sein wird.

Was bedeutet „Einheit in Vielfalt“?

Christliche Theologie

Seine Eminenz Metropolit Emmanuel von Frankreich erläutert, inwiefern das Prinzip von Einheit in Vielfalt den Mittelpunkt der christlichen Theologie und einen wichtigen Bestandteil des europäischen Projekts darstellt.

Wirtschaft und Menschenrechte

Vereinte Nationen

Zum Jahresbeginn bieten mehrere für 2019 geplante Veranstaltungen die Gelegenheit, über die Erwartungen der Gesellschaft an die Wirtschaft und deren globale Auswirkungen auf Mensch und Natur nachzudenken.

Zur Reform des internationalen Finanzsystems

EU-Finanzsystem

Die EU ergreift Maßnahmen, die dafür sorgen, dass das Finanzsystem ordnungsgemäß funktioniert und unerwünschte sowie ethisch fragwürdige Effekte vermieden werden. Doch auch jeder Einzelne kann einen wichtigen Beitrag dazu leisten, dass unsere Organisationen zum Wohle aller und im Sinne der Erhaltung unserer Erde arbeiten.

EU: Die Universalität der Rechte und die Hierarchie der Normen

Europäische Union

Ziel der Charta der Vereinten Nationen ist die allgemeine Achtung und Einhaltung der Menschenrechte. Dementsprechend sollte angesichts der zunehmenden Vielfalt an Schutzsystemen sowohl innerhalb der Vereinten Nationen als auch der europäischen Organisationen dafür Sorge getragen werden, dass die Urteile der einzelnen Richter möglichst kohärent sind.

Albanien: Warum wir zu Europa gehören wollen

Europäische Union

Der Rat der Europäischen Union hat beschlossen, im Juni 2019 Beitrittsverhandlungen mit Albanien aufzunehmen. Msgr. Gjergj Meta, Bischof von Rrëshen, erklärt, warum die Albaner Mitglied der EU werden wollen, während die Briten gerade dabei sind, sie zu verlassen.

Die humanitären Folgen des Krieges  

IKRK
STC335786 Red Cross men in the trenches attending to a wounded man, 1916 (sepia photo) by English Photographer, (20th century); Private Collection; (add.info.: During the Somme Offensive, July-November 1916;); The Stapleton Collection; English,  it i

Der Erste Weltkrieg wird bis heute als rein militärische Konfrontation wahrgenommen. Doch auch die Zivilbevölkerung hat stark unter dem Ersten Weltkrieg gelitten, was zu einer völlig neuen Form der humanitären Hilfe geführt hat.

Das gemeinsame Gedächtnis: Gedanken zur politischen Identität Europas

Europäische Union

Die Vergangenheit Europas ist mit einer Hypothek gegenseitiger Gewalt belastet, die noch nicht ausreichend aufgearbeitet wurde. Ein Teil der Vergangenheit „vergeht nicht“, so der französische Philosoph Jean-Marc Ferry.

europeinfos

Erscheint in Deutsch, Englisch und Französisch
COMECE, 19 square de Meeûs, B-1050 Brüssel
Tel: +32/2/235 05 10
e-mail: europeinfos@comece.eu

Chefredakteure: Martin Maier SJ

Hinweis: Die in europeinfos veröffentlichten Artikel geben die Meinung der Autoren wieder und stellen nicht unbedingt die Meinung des Jesuit European Office und der COMECE dar.
Darstellung:
http://www.europe-infos.eu/