Freitag 27. April 2018

Freiheit, Einheit, Solidarität – Themen beim Europäischen Rat am 12. Februar

Europaïscher Rat

Dramatische Entwicklungen - die Anschläge von Paris, die Krise in der Ukraine – haben die Tagesordnung des informellen Europäischen Rates am 12. Februar 2015 durcheinandergeworfen.

125 Verantwortliche der Katholischen Kirche appellieren an die EU, dem Handel mit Konfliktmineralien ein Ende zu setzen

Europäisches Parlament

Nachdem die Europäische Kommission im vergangenen Jahr den Entwurf einer EU-Verordnung, mit der der Verwendung von Einnahmen aus dem Rohstoffsektor zur Finanzierung bewaffneter Konflikte ein Riegel vorgeschoben werden sollte, vorgelegt hatte, ist die Diskussion über eine verantwortungsvolle Mineraliengewinnung in vollem Gange.

Die hellenischen Schulden, Griechenland und die Moral

Europäische Union

Die Bedienung der Schulden schöpft einen wichtigen Teil der griechischen Wirtschaftskraft ab. Dies führt das Land in den wirtschaftlichen Abgrund.

Junckers Investitionsoffensive

Europäische Kommission

Seit Ausbruch der Finanzkrise sind die Investitionen EU-weit um 15 % gesunken, eine Entwicklung, die ein erhebliches Hemmnis für Wachstum und die Schaffung von Arbeitsplätzen darstellt.

Hüter des Vertrauens

Europäischer Rat

Am 1. Dezember 2014 übergibt Herman Van Rompuy sein Amt als ständiger Präsident des Europäischen Rates an den bisherigen polnischen Premierminister Donald Tusk. In seiner fünfjährigen Amtszeit hat er in enger Zusammenarbeit mit dem Kommissionspräsidenten José Manuel Barroso die Europäische Union durch ihre größte Krise gesteuert.

Blick auf die Rede von Papst Franziskus vor dem EU Parlament

Heiliger Stuhl

Ignace Berten analysiert für uns die Rede, die Papst Franziskus am 25. November 2014 vor dem Europäischen Parlament gehalten hat.

Beim TTIP geht es um weit mehr als nur um Handel

COMECE

TTIP zwingt die Europäer, sich klarer auf der Weltbühne zu positionieren.

Konfliktmineralien: die EU-Verordnung könnte das Leid der Menschen vor Ort spürbar lindern

Europäische Union

Viele elektronische Geräte, die von europäischen Firmen auf den Markt gebracht werden, enthalten Rohstoffe, deren Abbau und Verkauf gewaltsame Konflikte weltweit schüren und aufrechterhalten.

Die Gewerkschaften und ihre Stellungnahme zu TTIP

Europäische Kommission

Die großen europäischen Gewerkschaften sehen die Transatlantische Handels- und Investitionspartnerschaft (TTIP) als Chance für wirtschaftliche Entwicklung, die auch mit erheblichen Risiken verbunden ist.

TTIP - Zurück zu einer faktenbasierten Debatte

Bund Katholischer Unternehmer

Eine Stellungnahme von Anton F. Börner, Präsident Bundesverband Großhandel, Außenhandel, Dienstleistungen (BGA) e.V. und Mitglied des Bundes, Katholischer Unternehmer (BKU).

„Junge Europäer – Wir stehen für Nachhaltigkeit und ECO-Justice!“ Fachgespräch in Brüssel

Kirche in Europa

Im Rahmen eines Fachgesprächs am 09. September in Brüssel bei der COMECE stellten Vertreter(inn)en christlicher Jugendorganisationen ihre Projekte zu Klimaschutz und einem umweltgerechteren Lebensstil vor.

europeinfos

Monatliche Newsletter, 11 Ausgaben im Jahr
erscheint in Deutsch, Englisch und Französisch
COMECE, 19 square de Meeûs, B-1050 Brüssel
Tel: +32/2/235 05 10, Fax: +32/2/230 33 34
e-mail: europeinfos@comece.eu

Herausgeber: Fr Olivier Poquillon OP
Chefredakteure: Johanna Touzel und Martin Maier SJ

Hinweis: Die in europeinfos veröffentlichten Artikel geben die Meinung der Autoren wieder und stellen nicht unbedingt die Meinung der COMECE und des Jesuit European Office dar.
Darstellung:
http://www.europe-infos.eu/